Leistungsdiagnostik

Früher war die Leistungsdiagnostik nur den Leistungssportlern vorbehalten. Heute empfehlen renommierte Sportmediziner, wie der vielfache deutsche Meister als Mittel- und Langstreckenläufer Dr. med. Thomas Wessinghage, auch Laktat-Tests für Freizeit- und Breitensportler.

     

Der genaueste und aussagekräftigste Leistungstest zur Trainingssteuerung und -überwachung ist der Laktat-Test.

 

Dr. med. Jörg Hennig ist aufgrund seiner besonderen Qualifikation "DGSP-Experte für sportmedizinische Laktat-Leistungsdiagnostik".


Während einer definierten Belastung auf dem Laufband oder Fahrrad-Ergometer werden dem Sportler kleine Blutproben aus dem Ohrläppchen entnommen. Aufgrund der Laktat-Kinetik bestimmen wir Ihren optimalen Trainingspulsbereich.

 

Bei uns können Sie aber auch eine Spiroergometrie durchführen lassen. Hier wird vor allem die maximale Leistungsfähigkeit (VO2max) bestimmt. Auch mittels der Spiroergometrie können indirekt Trainingsbereiche ermittelt werden

 

Wir sind der Auffassung, dass zur Trainingssteuerung die Laktatbestimmung am sinnvollsten ist und sie Spiroergometrie eher geeignet ist, um die Leistungsfähigkeit zu ermitteln sowie für medizinische Fragestellungen am geeignetsten ist. Einige Kardiologen bieten ausschließlich die medizinische Spiroergometrie zur Trainingssteuerung an.

 

ACHTUNG: Einige gesetzliche Krankenversicherungen (z. B. TK, zahlreiche BKK, ...) zahlen einen Großteil der Kosten. Sprechen Sie uns gerne hierzu an. Oder [klick hier].

Praxis Dr. Hennig

Gesunder Sport

TRI-Trimming

Sportvorsorge-untersuchung

Sportsprechstun.de

Sportärztebund Westfalen

Seite teilen: